Ist Social Media ein Hype?

Website und Blog können getrost als gängiges Kommunikationsmittel für Großkonzerne bezeichnet werden.  Zunehmend steigt die Bedeutung des Einsatzes solcher Kanäle. Zu Beginn dieses Jahres hatten 97% der österreichischen Unternehmen ab 10 Beschäftigten Zugang zum Internet. 81% davon hatten Ihre eigene Unternehmenswebseite.

http://www.statistik.at/web_de/statistiken/informationsgesellschaft/ikt-einsatz_in_unternehmen_e-commerce/053936.html

Diese Zahlen zeigen dass ein Medium wie das Internet heute nicht mehr wegzudenken ist. Aktuell entfachen ständig neue Diskussionen über die Verwendung von sozialen Plattformen innerhalb des Unternehmens.

Martin Bredl, Kommunikationschef der Telekom Austria und PRVA-Präsident, bezog hierzu klar Stellung als er zum Auftakt am „Werbeplanung.at-Summit 2010“ in der Wiener Hofburg klar stellte das Unternehmen nicht die Wahl haben ob innerhalb sozialer Plattformen über Sie diskutiert wird oder nicht:

„Wenn man nicht selbst aktiv wird, dann werden es andere. Eine Konversation findet ohnehin statt.“

Diese Aussage sollte klar aufzeigen das nicht die Frage nach einem Hype entscheidend ist, sondern die Fähigkeit zu einer Kritik Stellung zu nehmen, sich am Erfahrungsaustausch zu beteiligen.

^MM

Advertisements